top of page
Empfohlene Einträge

Meine Welt vor und nach Corona (nur ein paar Gedanken)

Aktualisiert: 24. Feb. 2023

Es ist nicht hoffnungslos, wenn wir zusammenhalten!


Bis vor 2,5 Jahren war ich politisch blind ... leider ... oder zu meinem Glück. Denn wäre ich politisch engagiert gewesen, wäre ich heute entweder mit von der Verschwörungspartie oder ich wäre schwerst enttäuscht, welcher Täuschung ich erlegen war. Verschwörer sind für mich die, die sich gegen die Menschheit und die Menschlichkeit verschworen haben.


So bin ich im März 2020 aus meinem Dornröschenschlaf erweckt worden, als meine Blase, in der ich ganz kuschelig und zufrieden so vor mich hinlebte, plötzlich zerplatzte. Was ich dann sah, hat mich erst einmal kolossal verwirrt. Ich sah Dinge, die es vorher in meiner Seifenblase nicht gab.


Meine Welt vor der C-Krise

Politiker, ob fähig oder nicht, haben immer für das Volk gearbeitet. Manche haben dabei vielleicht etwas in die eigene Tasche verdient ... aber was soll's ... sind ja auch nur Menschen.


Die Polizei ist immer auf der Seite der Bürger, auch wenn sie gewaltlos auf der Straße demonstrieren. Ja, es gab auch manche Hitzköpfe unter ihnen. Im Großen und Ganzen machte ich aber immer im Kontakt mit ihnen gute Erfahrungen. Ich habe sie sogar bewundert, als ich Zeuge einer Demo in Hamburg im Schanzenviertel wurde. Sie waren besonnen, haben nichts gemacht, bis die - ab hier als feige Antifanten entlarvt - Demonstranten einem Rettungswagen die Scheiben einwarfen. Dann ist eine "Schwarze Einheit" im Laufschritt zum Ort des Geschehens gekommen und die Antifanten haben sich in die Büsche verkrochen. Und auf dem G?-Treffen der Politiker in Hamburg haben die Antifanten Europas die Straße zu einem Kriegsgebiet umgestaltet. Die Bilder gingen um die Welt. Da war ich sehr froh, dass die Polizei entsprechend eingegriffen hatte.


Gerichte sprachen ein Recht nach den geltenden Gesetzen, auch wenn es an der einen oder anderen Rechtssprechung, die Konzerne betraf, komisch roch.


Ärzte haben immer in meinem Interesse gehandelt, so hatte ich es zumindest empfunden, auch wenn einige eine hohe Patientenquote brauchten, anstatt das Gespräch mit den Patienten.

Ich habe mit vermeintlichen Freunden viel Spaß gehabt, weil man gegenseitig über gewisse Dinge hinweggesehen hat.


Meine Familie ist meine Familie, mit allem, was so zu einer Familie mit drei eigenen Kindern und vorzeitig beendete Ehe, diverser Onkel, Tanten und etlichen (Halb)Geschwistern, dazugehört. Aber ich konnte alle gut einschätzen und sie mich ... habe ich gedacht.


Soziale Medien habe ich unterschiedlich stark bedient. Ich war vor allem in den leichten und oberflächlichen Portalen, wie Facebook. Da konnte man entspannen ... es war leichte Kost und meist sehr oberflächlich. In Businessportalen habe ich eigentlich nur Werbung für mein Geschäft gemacht.


Standard- oder Qualitätsmedien haben grob über das Geschehen im Lande und der Welt berichtet und sogar einige "Missetaten" aufgedeckt, überprüft habe ich nur sehr selten eine Nachricht. Was sollte denn falsch daran sein, wenn sich mehrere Medien einig sind und was sollte verkehrt daran sein, wenn sich verschiedene Medien stark widersprechen.


Meine Welt nachdem meine Seifenblase zerplatzt war

Politiker drehen plötzlich durch. Die an der Spitze schrauben am Grundgesetz rum und berauben uns unserer Freiheiten, unserer Grundrechte. Das Parlament? Erst ausgehebelt, aber auch schon im Gleichschritt mit der Spitze. Alle rufen sie "Sperrt alle Menschen ein, sie dürfen nicht in Kontakt miteinander kommen! Und die, die sich nicht "impfen" lassen wollen sperrt ihr am besten in Internierungslager!"


Na ja ... zumindest hat es sich für mich unter dem Strich so angehört und letztendlich lief es so oder ähnlich schlimm auch darauf hinaus. Parteien in Deutschland und Österreich, die ich selbst durch die mediale Gehirnwäsche für Feinde der Demokratie hielt, sind plötzlich die einzigen Parteien, die noch an Demokratie interessiert sind und sie massiv wieder einfordern.


Die Polizei als Exekutive nimmt hier eine entscheidende und tragische Rolle ein. Eines vorweg!! Ich persönlich habe fast durchweg positive Erfahrung mit der Polizei gemacht. Es geht mir also nicht darum, die Polizei per se anzuklagen. Es ist ein schwieriger Job, der auch emotional und Werte empfindend sicher große Herausforderungen mit sich bringt, besonders in der heutigen Zeit. Ich habe das Gefühl, dass die Polizistinnen und Polizisten von den Politikern verheizt werden.


Vor allem in Berlin hat man das Gefühl, dass spezielle "Schlägertrupps" eingesetzt werden, die vor Gewaltanwendung keine Scheu haben.. Ganz deutlich zu sehen, wenn auf friedliche, sich nicht wehrende Menschen eingeprügelt. Und wenn ich geprügelt schreibe, meine ich geprügelt. Alte, Jugendliche, Frauen, Schwache und ich habe gesehen, wie mehrere Polizisten sich auf eine Schwangere Frau gestürzt haben und einem Rollstuhlfahrer die Räder abmontiert und ruppigst behandelt haben. Jeder Umstehende, der helfend eingreifen wollte, lief Gefahr, selbst Opfer der Polizeigewalt zu werden.


Die Polizei in Hamburg war lange immer noch human und nicht beängstigend. Man konnte sogar mit ihnen über die kritischen Themen reden. Das hat sich auf Tschentscher's Zuruf dann gegen Maßnahmenkritiker schlagartig geändert. Sie sind nicht so brutal vorgegangen, wie die Berliner Einheiten, aber es war beängstigend massiv. Ich selbst durfte einmal an der Alster beim "Spaziergehen" in den Genuss kommen. 9 oder 10 Polizisten stießen mich Richtung Alster ans Geländer. Na ja gestoßen hat mich nur einer, aber die anderen waren halt dabei.

Fortsetzung

Es gab und gibt aber auch die Polizisten, die nicht mitgemacht haben. Einige haben öffentlich Stellung bezogen und wurde suspendiert oder schlimmeres. Andere trauten sich nicht den Mund aufzumachen und sind bei Demonstrationen krankgeschrieben.


Aber es gibt auch Menschen, wie den Einsatzleiter Carsten Höfler in Stuttgart.

Dieses Statement gab er vor einer Großdemo:

Dieses danach und er wurde daraufhin nicht suspendiert.

Aber genau dieses Verhalten, diese Worte sollten wir von allen Verantwortlichen bei der Polizei hören.

Hier noch ein Auszug aus einem Artikel in der Stuttgarter Zeitung, direkt vor der Großdemo. Klare Worte, die entsprechend unserer "noch" gültigen Gesetze sind: Die Polizei sieht sich in einem Spannungsfeld: Zum einen muss sie den sicheren Ablauf der Demos gewährleisten und diese begleiten. Zugleich stößt es bei vielen Bürgerinnen und Bürgern auf Unverständnis, wie sich in Zeiten der dritten Coronawelle Tausende in der Stadt treffen dürfen, während für alle anderen strenge Kontaktbeschränkungen gelten. Das im Grundgesetz verankerte Versammlungsrecht garantiert die Möglichkeit, Demos abzuhalten. Grundsätzlich geht die Polizei von einem friedlichen Verlauf aus, rechnet aber auch mit Protesten gegen die Corona-Demos.


Fazit für mich: Die Polizei kommt ihrem Auftrag nicht mehr nach (Ausnahmen bestätigen die Regel) , die Bürger zu schützen, ganz im Gegenteil, sie bedroht die Bürger und misshandelt sie im Auftrag der Regierung, an dem Grundgesetz vorbei. Zumindest wenn es offensichtlich Regimekritiker sind.


Gegen den Artikel 102 des deutschen Grundgesetzes «Die Todesstrafe ist abgeschafft», geht das Europäische Parlament da einen anderen und direkteren Weg. Der Lissabon-Vertrag im Zusammenhang mit der Grundrechtecharta erlaubt die Tötung von Menschen, um einen Aufstand oder einen Aufruhr niederzuschlagen.


Noch einmal ein Appell an die Polizistinnen und Polizisten, die gegen ihre inneren Werte im Dienst glauben handeln zu müssen. Ihr müsst es nicht!! Ganz im Gegenteil müsst ihr das Volk schützen, wenn von der Regierung bewusst Maßnahmen gegen das Volk unternommen werden!!



Gerichte nahmen plötzlich kaum noch Klagen an, die sich gegen die von der Regierung verhängten Maßnahmen richteten. Und wenn entstehen kaum Urteile gegen die Maßnahmen, auch wenn noch so hochkarätige Sachverständige entsprechende Ausarbeitungen vorgelegt haben. Richter, die es dann doch wagen, laufen große Gefahr selbst ins Auge der Justiz zu geraten. So wie es einem Richter in Weimar passiert ist. Mehrfach Hausdurchsuchungen und ein Verfahren wegen Rechtsbeugung.


Ärzte scheinen alles vergessen zu haben, was sie gelernt haben und welchen Eid sie geschworen haben. Einige sind in völliger Panik, andere nutzen den Impf-Geldsegen gnadenlos aus. Viele verdingen sich, in Impfzentren, auch ToGo, und sie vergessen ihre Sorgfaltspflicht, besonders die der Impfaufklärung. Sie grenzen Menschen aus, die sich keine Injektion abgeholt haben oder keine Maske tragen dürfen. Selbst vor Kindern wird kein Halt gemacht.


Freunde: Mein Freundes- und Bekanntenkreis hat sich wie von selbst sehr stark geändert. Die, die sich der täglichen Gehirnwäsche der gleichgeschalteten Politiker und der gleichgeschalteten Medien ergeben haben, sind von ganz alleine in der Versenkung verschwunden. Viele andere klar sehende und klar denkende Menschen sind nach und nach in mein Leben gekommen. Auch das geschieht wie von ganz alleine ...


Familie: Auch da hat natürlich die viele Arbeit der Regierung seine Früchte getragen. Für einen meiner beiden Söhne bin ich scheinbar ein Nazi geworden. Er ist schon als Jugendlicher bei der Antifa. Kurz zur Antifa:

Ich habe mich mit ehemaligen Antifanten unterhalten. Sie bezeichnen diese Gruppierung als Sekte, die extreme Gedankenmanipulation bei den Mitgliedern vornimmt und schon lange von den "Grünen" unterstützt wird.

Ich hätte niemals gedacht, dass mein Sohn auf den Schwindel hereinfällt. Alles was bisher von der Regierung kam, war natürlich zur Unterdrückung des Volkes. Und plötzlich ist die Regierung ein "Kumpel" der Antifa?

Mein in der USA lebender Sohn ist zum Glück nach einiger Zeit aufgewacht und meine Tochter ist erst gar nicht darauf hereingefallen.


Soziale Medien sind heute die Zensoren, die früher die Bücher verbrannt haben, also das kritische, nicht zu den Regierungsplänen passende Gedankengut wird entfernt und die Kritiker werden diffamiert und öffentlich verurteilt.


Standard- oder Qualitätsmedien sind wie damals zur NS-Zeit vorwiegend Propagandagehilfen. Sie scheuen sich nicht schlimmste Hetzkampagnen vorzunehmen.

Die Deutschland-vernichter

Es gibt schon lange Pläne, Deutschland untergehen zu lassen


Mir kommt es fast so vor, als wenn es viele "Schläfer" gegeben hat, die im März 2020 aktiviert wurden.


Natürlich gibt es das nicht nur in Deutschland, es findet auf der ganzen Welt statt. Für viele ist das ein Indiz, dass es nicht geplant sein kann.


Für die anderen ist es ein Indiz, dass es zentral gesteuert ist, weil alle nach derselben Agenda vorgehen, die maßgeblich durch das WEF über die WHO gesteuert wird.


Und ganz vorn mit dabei sind die Grünen, die schon sehr lange daran gearbeitet haben Deutschland zu demontieren und die Bevölkerung auszudünnen! Ihnen geht es schon sehr lange darum, Deutschland zu islamisieren, die Deutschen dürfen in Deutschland nicht in der Mehrheit sein. Gesund dürfen die Deutschen auch nicht sein, denn Heilpraktiker und wichtige Nahrungsergänzungen werden verteufelt und sollen verboten werden.


Die Welt umspannende Agenda ist schon sehr alt, kommt heute aber mehr denn je zur Umsetzung!

  • Immer wieder "Impfen", was das Zeug hält (sogar kleinste Kinder und Schwangere), obwohl die Injektion nachweislich nicht wirkt und starke Nebenwirkungen bis zum Tod mit sich bringt.

  • Verpflichtend Masken tragen, die nachweislich gesundheitsschädlich und fast wirkungslos sind, wenn es darum geht Viren einzuatmen oder andere Menschen mit einem Virus anzustecken.

  • Das Gesundheitssystem bewusst vernichten, durch Impfpflicht und andere Maßnahmen

  • Menschen bewusst in Lebensgefahr bringen und Erkrankungen und Tote bewusst in Kauf nehmen.

  • Die eigene Wirtschaft bewusst gegen die Wand fahren, kleine und mittelständische Unternehmen zerstören, Konzerne wachsen lassen.

  • Das eigene Volk bewusst in Kriegsgefahr bringen

  • Das eigene Volk bewusst in eine Energiekrise bringen, was noch mehr Unternehmen und auch Menschen sterben lassen wird.

Siehe auch:


99 Ansichten

Comments


Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

+49 175 292 3301

bottom of page