top of page
Empfohlene Einträge

"Wer nichts weiß, muss alles glauben" oder "Was sagt uns das Grundgesetz?"

Aktualisiert: 26. März

Es ist immer wieder unglaublich, wie stur Berichterstattung der „Qualitätsmedien“ an der Realität vorbeigeht!


Wenn Gewalt von der Regierung gegen das Volk angewendet wird, hat das Volk die im Grundgesetz verankerte Pflicht, dagegen aufzubegehren. Nicht nur die Bürger, sondern auch die Beamten, die Polizei, das Militär. Frau Merkel ruft 2019 genau dazu auf. Wusste sie da schon, was den deutschen Bürgern und dem Land in den folgenden Jahren angetan wird? Auch in der Zeit, die sie anspricht, waren die meisten Bürger aus Angst, aber auch durch fremdgesteuertes Denken in Spur und haben die Verbrechen durch Weg- und Zuschauen, aber auch durch Taten, unterstützt.


Eine Anekdote am Rande

Als Corona-Demos verboten wurden, war ich auf einem "Spaziergang" um die Alster unterwegs. Es war ein großes Polizeiaufgebot, sogar eine Pferdestaffel war mit von der Partie.

Über eine kleine Lautsprecherbox in meinem Rucksack habe ich die Rede von Frau Merkel laufen lassen und bin mehrfach in den Fokus der Polizei gekommen. Das war ja auch eigentlich in Ordnung, denn für sie ließ ich das ja laufen. Denn die Polizei wurde Passanten gegenüber wieder sehr Übergriffig.

Als sie mich als Akustikquelle identifiziert hatten war es schnell geschehen. 10 Mann liefen auf mich zu. Der erste stieß mich Richtung Alstergeländer und sie umringten mich in üblicher Manie. einer links, einer rechts von mir drei mir gegenüber und die anderen schirmten die Sicht von außen ab.

Mir wurde Rechtsbruch vorgeworfen, weil ich angeblich eine Versammlung anzetteln wollte. Dass ich aber eigentlich nur für sie dort stand, interessierte sie scheinbar nicht.

Nun ja ... eine Versammlung einzuberufen hatte ich dann ja nun tatsächlich geschafft ... ;-)

Da ich friedlich geblieben bin und immer wieder gefragt habe, weshalb mir Gewalt angedroht wird, mir wurde bestimmt 5 mal Gewalt angedroht, konnte ich am Ende mit ihnen, auch dem Gewaltandroher, vernünftig reden und es gab keine Strafanzeige!




Alles, was die letzten vier Jahre gegen die Bürger dieses Landes und gegen das Land selbst unternommen wurde, ist nicht anders, als Gewalt am eigenen Volk zu bezeichnen, egal wie es von den Tätern und Mitmachern selbst genannt und "verkauft" wird. Das Land ist mit seiner Identität zusammen am Sterben, Menschen verlieren ihre Existenz, beruflich und privat, Menschen sind gestorben und sterben immer noch an Folgen der Regierungsmaßnahmen oder Regierungsmacht.

Nie wieder darf eine Selbstermächtigung einer Regierung stattfinden!

Wir sind in DE aber mit großen Schritten genau wieder dahin. Bürger, die sich offen kontrovers zeigen, sind plötzlich rechtsradikale Schläger. Mit diesen Argumenten werden die (noch) nicht selbstdenkenden Bürger davon abgelenkt, dass die tatsächliche Gefahr nicht von den Kritikern, sondern von der Regierung und deren Gehilfen stattfindet und werden so zu Unterstützern des Regimes gemacht. Und das in einer Größenordnung, die es nach dem 2. Weltkrieg nicht mehr gegeben hat. Auch damals wurde unser Land zerstört. Vielleicht ist ja auch nach diesem Krieg gegen die eigenen Bevölkerungen (es sind ja auch viele andere Länder in unterschiedlicher Intensität betroffen), ein Wiederaufbau mit noch besseren Grundvorraussetzungen auf ein friedliches Miteinander und größeren Wachstums, möglich.

Niemals wieder darf eine Regierung damit durchkommen, sich soviel Macht anzueignen, dass es das Volk durch Kontrolle und Angstverbreitung unterdrückt und „beherrscht“!

Den Bürgern, die nun ihrer Pflicht nachkommen, wird und wurde nicht zugehört. Die Regierung regiert ideologisch und fremdgesteuert, an den Wünschen des deutschen Volkes vorbei. Was sollen Menschen tun, die dabei sind, ihre Existenz, ihr Leben zu verlieren oder bereits haben? Zuhause sitzen und hoffen, dass der immer offener ausgelebte Faschismus von alleine wieder verschwindet?

Wer nichts weiß, muss alles glauben! (Marie von Ebner-Eschenbach)


Ein lesenswerter Beitrag des Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof:


Auch auf X habe ich folgenden Tweet gefunden, in dem Robert Habeck beschreibt, wie Demonstrationen abzulaufen haben und was Demonstranten nicht erwarten dürfen: https://x.com/AHuxley1963/status/1758449467538153594?s=20


Dieses Video:

Das, was den Demonstranten vom Sprecher und Ricarda Lang vorgeworfen wird, passt 1 zu 1 auf sie selbst.



Ein sehr guter Beitrag über das Thema Selbstermächtigung der Regierung ist hier zu lesen:


 

Wer Regiert eigentlich Deutschland?


 
15 Ansichten

Comments