top of page
Empfohlene Einträge

+++ Sicher nur wieder eine dieser Verschwörungstheorien? +++


Schon vor vielen Jahren wurde in das Impfgesetz ein Paragraph eingebaut, der es erlaubt, dass Impfstoffe von Mensch zu Mensch übertragen werden dürfen. Das nennt man Shadding.


Ob das nun schon eine gute Vorbereitung auf diese Impfstoffe, die eigentlich gar keine Impfstoffe sind, war oder ob die gegen Corona verabreichten Stoffe einfach nur rechtzeitig zu Impfstoffen umdeklariert wurden, damit sie, wissentlich der Übertragungsmöglichkeit, möglichst vielen Menschen verabreicht werden konnten, wer weiß das schon so genau?

Lange wurde nur vermutet und befürchtet, dass es bei den Corona-"Impfstoffen" das Shadding gibt, weil scheinbar immer wieder einige Menschen nach intensivem Kontakt zu „frisch Durchgeimpften“ verschiedene Beschwerden hatten. Nach und nach verdichten sich aber die Beweise dafür, dass das Shadding kein Mythos ist.

Wenn dem wirklich so wäre, würde das zu einem weiteren, gravierenden Problem in der Gesellschaft führen können. Zu der großen Übersterblichkeit wäre das dann eine weitere Meisterleistung der Pharmaindustrie, der WHO und den Regierungen der mitkämpfenden Länder.


Professor Sucharit Bhakdi und Professor Dr. Arne Burkhardt haben schon sehr früh auf verschiedenste Gefahren dieser "Impfstoffe" hingewiesen. Beide erlangen immer mehr Informationen, die sie der Öffentlichkeit nicht vorenthalten.

Prof. Sucharit Bhakdi: „Wenn wir jetzt keine Angst bekommen, grenzt das an Dummheit!“

Prof. Sucharit Bhakdi im Interview bei „Elsa AUF1“! Die Generalstaatsanwaltschaft geht weiter gegen seinen Freispruch vor, aber der couragierte Wissenschaftler lässt sich nicht entmutigen und auch nicht aufhalten: Er leistet weiter wichtige Aufklärungsarbeit. Viel wichtiger als sein Rechtskampf ist ihm, endlich die schreckliche Wahrheit über die mRNA-Impfungen unter die Menschen zu bringen. Mit Elsa Mittmannsgruber spricht er über wichtige aktuelle Erkenntnisse rund um die Covid-Impfungen. Zum Beispiel, wie Geimpfte und deren Nachkommen womöglich durch Bakterien genetisch verändert wurden.


 

t.me/ikamibe

41 Ansichten

Comments


Aktuelle Einträge