Darm und Gehirn haben eine Wechselwirkung aufeinander. Sie sind direkt über dem Vagusnerv miteinander verbunden. Der Darm ist von mehr als hundert Millionen Nervenzellen umhüllt. Sie sind ähnlich organisiert wie im Gehirn. Über mehrere Millionen Nervenzellen haben direkten Kontakt zum Gehirn, deshalb spricht man auch vom Bauch- oder Darmhirn. Und das Nervenzentrum im Darm entsteht sogar aus demselben Gewebe wie das im Kopf. Sämtliche 30 Neurotransmitter des Gehirns (bzw. deren Vorbotenstoffe) strömen auch durch den Darm. 

50.000 - 70.000 Gedanken durchströmen unser Gehirn am Tag

Das Gehirn eines erwachsenen Mannes wiegt ca. 1.400g. Das einer Frau gleicher Statur 1.300g.

Es gibt Faktoren, die das Gedächtnis beeinträchtigen. Dazu gehört zum Beispiel Übergewicht: Eine Studie zeigte, dass jeder zusätzliche BMI-Punkt mit einem Punkt Abzug in einem Mentaltest zusammenhing.

Mittagsschlaf ist wie Doping für das Gehirn

Unser Gehirn ist das fetthaltigste Organ im Körper. Es besteht zu 75% aus Wasser, aber der Rest zu 60% aus Fett. Je besser das gegessene Fett (z.B. gute Omega 3 Fettsäuren), desto besser das Gehirn.

Wir laufen zu ca. 95% unbewusst durch die Welt!

Ereignissen verknüpft mit starken Emotionen können nicht vergessen werden. 

Sportliche Aktivität lässt den Hippocampus und damit  die  Gehirnleistung wachsen. Bei Kindern umso wichtiger. Wenig Sport und schlechte Ernährung führen zu Übergewicht und schlechter Gehirnleistung.

Die Strecke aller aneinandergelegten Nervenbahnen eines Erwachsenen beträgt ca. 5,8 Millionen Kilometer. Man könnte damit 145 Mal die Erde umrunden!

Unser Gehirn macht nur 2% der Körpermasse aus, verbraucht aber ca. 20% der Gesamtenergie!

Nervenimpulse vom und zum Gehirn können eine Geschwindigkeit von bis zu 432 km/h haben

Liebe und Hass aktivieren dieselben Areale im Hirn. Das Gehirn kann neurologisch zwischen diesen beiden Gefühlen nicht unterscheiden, beide lösen beunruhigende Reize aus.

Die geistige Leistungsfähigkeit von Männern lässt im Alter öfter nach als die von Frauen.

Senioren, die nie verheiratet waren, leiden häufiger unter nachlassenden geistigen Leistungen, als die verheirateten.

Unser Gehirn kann mit seinen 10 - 23 Watt eine Glühbirne zum Leuchten bringen.

Falsche Ernährung lässt ganze Hirnregionen schrumpfen.

+49 175 292 3301

  • x-icon
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

Thorsten Siem

info@ikamibe.de

+49 175 29 23 301

Raamfeld 141

22397 Hamburg

IKAMIBE Das Coaching-DōJō

Persönlichkeitsentwicklung - Gesundheit

Coaching - Seminare - Workshops

Thorsten Siem

Master of cognitive neuroscience

Kampfkunstlehrer

Heilpraktiker für Psychotherapie