top of page
Empfohlene Einträge

Befasst sich die EU tatsächlich mit Chip-Implantaten?

Es geht dabei nicht einmal nur um Chip-Implantate, es geht um verpflichtende Implantate.


Und wieder wird eine vermeintliche "Verschwörungstheorie" wahr!

Was ist eigentlich eine Verschwörungstheorie? Aufgrund von Hinweisen werden Ereignisse, Zustände oder Entwicklungen herausgefunden oder vermutet. Und wenn diese Dinge oder Entscheidungen dazu, verdeckt, im Geheimen, also ohne Einbezug der Öffentlichkeit stattfinden und illegal, illegitim oder Menschenfeindlich scheinen, könnte es sich um eine Verschwörung handeln. Der Begriff Verschwörungstheorie wird immer dann eingesetzt, wenn die Personen, Institutionen, Regierungen oder regierungsnahe Organisationen beschuldigt werden, illegal oder Menschenfeindlich zu agieren. Und diese machen dann eine Theorie daraus und diffamieren die Widersacher, bis zur strafrechtlichen Verfolgung, so wie es in den letzten Jahren auch in Deutschland wieder Usus wurde.


Zurück zur EU

Die Veröffentlichung trägt den Titel:

GENERALDIREKTION FÜR INNERE POLITIK ABTEILUNG A: WIRTSCHAFTS- UND WISSENSCHAFTSPOLITIK

Der Einsatz von Chip-Implantaten bei Arbeitnehmern


Zusammenfassung dieses Papier erläutert kurz die Technologie der RFID-Chip-Implantate, untersucht aktuelle Anwendungen und betrachtet rechtliche, ethische, gesundheitliche und sicherheitsrelevante Fragen im Kontext ihrer möglichen Verwendung am Arbeitsplatz.



Wer will freiwillig einen Chip implantiert bekommen?

Wer nun gedanklich wieder bei dem WEF oder Klaus Schwab oder seiner Muse Yuval Noah Harari landet, liegt wahrscheinlich richtig.

Yuval Noah Harari und der Transhumanismus:


Im 21. Jahrhundert werden wir wirkmächtigere Fiktionen und totalitärere Religionen als jemals zuvor schaffen. Mit Hilfe von Biotechnologie und Computeralgorithmen werden diese Religionen nicht nur jede Minute unseres Daseins kontrollieren, sondern auch in der Lage sein, unseren Körper, unser Gehirn und unseren Geist zu verändern und durch virtuelle Welten zu erschaffen." Das klingt beklemmend, doch hat diese düstere Prognose eine gewisse Triftigkeit, schließlich steuern wir in smarten Städten, die eigentlich Cyborg-Cities sind, darauf zu, dass sich die Grenzen zwischen Körper, Stadt und Technologie auflösen. Und schon heute sehen wir die sogenannten Smombies, die wie ferngesteuert durch die Straßen irren.

Harari spricht von der "großen Entkopplung". Das Individuum werde zu einem Chip in einem Computernetz, Intelligenz löse sich vom Bewusstsein, die Umgebungsintelligenz ist voller Maschinen, die zwar supersmart sind, aber dafür kein Bewusstsein haben – seelenlose Automaten ohne Gewissen. Freie Märkte und Wahlen gründen auf der Annahme, dass der Mensch ein autonomes Wesen ist. Er kann selbst entscheiden, welches Produkt oder welche Partei er wählen möchte. Doch durch die Biowissenschaft werden diese Prämissen in Frage gestellt.


Mehr zu Harari

7 Ansichten

Comments


Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

+49 175 292 3301

bottom of page