Die Zeit



Die Zeit ist nicht die rennt.

Das was rennt sind wir.

Wir bewegen uns durch die Zeit, viel zu oft gehetzt, zu gestresst …


Die Zeit aber die ruht. Sie steht da und beobachtet uns. Sie sieht, wie die meisten sich pausenlos bemühen, abstrampeln und viele sich verbrennen.


Wir sind scheinbar auf der Jagd … aber nach was?

Nach Glück? Nach Erfolg? Nach Wertschätzung? Nach Gesundheit? Nach Liebe?

Aber ohne Zeit dafür zu haben, können wir sie niemals erreichen.

Also suchen wir nach der Zeit selbst!


Aber die Zeit die ruht. Sie sieht, dass wir etwas suchen, was wir gar nicht finden können. Weil wir das Falsche und nicht am richtigen Ort suchen.

Wir rennen und suchen, schreien innerlich nach ihr, nach der Zeit, denn wir haben sie ja nicht. Sie fehlt uns! Denken wir!


Aber die Zeit die ruht. Und sie sagt uns: „Warum rast ihr denn so? Ich bin doch hier und laufe nicht weg. Nehmt mich doch einfach, ich bin die ganze Zeit bei euch!!“


Wir aber hören ihr nicht zu und verzweifeln, weil wir die Zeit für dies und für das einfach nicht finden können.


Aber die Zeit, die ruht. Und sie fragt sich, warum wir Zeit für „Etwas“ suchen. Denn sie weiß, dass wir sie doch am Dringendsten für uns selbst brauchen!


Denn wenn wir die Zeit für uns selbst nicht nutzen, verlieren wir uns in uns selbst. Wir suchen dann im Außen. Nach Glück, nach Erfolg, nach Wertschätzung, nach Gesundheit und nach Liebe.


Wir werden es im Außen aber niemals finden, denn es ist verschlossen. Wenn wir das feststellen, wissen wir endlich wonach wir suchen müssen. Wir suchen nun nach dem Schlüssel. Wir können ihn aber nicht finden, denn wir suchen nicht da wo er liegt.


Wir lassen uns dann womöglich beraten und schulen. Wir erlernen Techniken, Systeme und Methoden. Finden können wir ihn trotzdem nicht.


Und die Zeit die Ruht. Sie beobachtet und wartet gelassen. Denn die Zeit ist die Zeit.

Sie wartet darauf, dass wir erkennen, dass wir den Schlüssel immer in uns selbst tragen.


Und wenn wir das erkannt haben, ist es nicht mehr schwer, denn dann erkennen wir, dass wir die Zeit schon immer hatten und dass wir alles Wichtige schon immer in uns selbst getragen haben.


Denn die Zeit, sie ist da, und sie ruht. Wir brauchen sie uns einfach nur zu nehmen. Für Glück, Erfolg, Wertschätzung, Gesundheit und Liebe.


Gefunden haben wir das alles nicht, weil wir uns auf der Suche nach der Zeit selbst verloren haben.


Wir haben vergessen wer wir sind; wir haben vergessen was uns ausmacht; wir haben vergessen, was unsere wirklichen Ziele sind.


Und wir haben vergessen, dass unser Tun und Handeln Sinn machen muss. Sinn für uns, für unsere Werte, für unser eigenes Weltverständnis. Wenn wir den Sinn verloren haben, haben wir auch uns verloren.


„Also,“ sagt die Zeit, „nehmt mich endlich und nutzt mich für die richtigen Ziele in eurem Leben!


Nutzt mich, um mit euch selbst verbunden zu bleiben!


Nutzt mich so viel wie ihr wollt, aber für das wirklich Wichtige in eurem Leben … nutzt mich für euch selbst!“


Und die Zeit, die ruht und sie wartet … auf euch …

4 Ansichten

+49 175 292 3301

  • x-icon
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

Thorsten Siem

info@ikamibe.de

+49 175 29 23 301

Raamfeld 141

22397 Hamburg

IKAMIBE Das Coaching-DōJō

Persönlichkeitsentwicklung - Gesundheit

Coaching - Seminare - Workshops

Thorsten Siem

Master of cognitive neuroscience

Kampfkunstlehrer

Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich helfe mit, die Welt etwas vom Plastik zu befreien ... du auch?

Wie das ganz einfach geht? Frag mich ...